Bier

Für die Herstellung von gesiegeltem Rhöner Bier werden soweit möglich nur Rohstoffe eingesetzt, die in der Rhön erzeugt wurden. Das Wasser für den Brauvorgang kommt natürlich aus der Rhön - zumeist aus Brauerei eigenen Brunnen. Mind. 50 % des Braugetreides muss aus den Anbaugebieten für Braugerste und Brauweizen in Franken, Hessen oder Thüringen stammen. Entweder schließen die Brauereien dafür direkte Anbauverträge mit regionalen Landwirten oder lassen sich das über ihre Mälzereien nachweisen. Eine davon ist zum Beispiel in der Rhön ansässig, die anderen liegen nicht weiter als 200 km von der Rhön entfernt. Beim Hopfen ist gewährleistet, dass dieser ausschließlich aus Deutschland kommt.

Schließlich zeigen die angeschlossenen Brauereien, dass Sie auf Qualität achten, indem sie regelmäßig mit Erfolg an einer der deutschlandweit anerkannten Prämierungs- und Qualitätskontrollen für Bier teilnehmen.

 

Foto: Bierherstellung im Brauhaus in Oberstreu